Neuigkeiten: Bewerbswesen

Abschnittsbewerb 2011 in Kopfing/Innkreis

Am 25. Juni 2011 fand der 8. Abschnitts-Feuerwehrleistungsbewerb des Abschnittes Engelhartszell statt. Die Feuerwehr Kopfing im Innkreis bot optimale Voraussetzungen für die 206 angereisten Jugend- und Aktivgruppen. Insgesamt gingen 104 Jugendgruppen und 102 Aktivgruppen beim Bewerb an den Start. Für die Bewerbsgruppen der Feuerwehren Kössldorf, Engertsberg, Erledt, Pyrawang, Reikersham, Altenhof/H., Schulleredt, Untertresleinsbach und Oberedt verliefen die Bewerbe reibungslos und so konnte der simulierte Löschangriff jeweils mit der Bestzeit beendet werden.

Auch die Jugendgruppen der Feuerwehren St. Martin im Mühlkreis, Rain und Pollham konnte den Sieg für sich entscheiden.

Um 17.00 Uhr hieß es dann für alle teilnehmenden Gruppen Aufstellung zur Schlussveranstaltung mit Siegerehrung. Hierbei konnte Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Unterholzer Günter viele Ehrengäste und Zuschauer begrüßen und willkommen heißen.

Ein großes Dankeschön gebührt der Feuerwehr Kopfing im Innkreis sowie den zahlreichen Bewertern, denen an so einen Bewerbstag ebenfalls einiges abverlangt wurde.

b_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2011_20110625_AFLB_Kopfing_01.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2011_20110625_AFLB_Kopfing_02.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2011_20110625_AFLB_Kopfing_03.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2011_20110625_AFLB_Kopfing_04.jpg

Die detaillierten Ergebnisse sind unter http://sd.ooelfv.at sowie auf der OÖ-Bewerbsplattform verfügbar.

Direktlink


Bezirks-Wasserwehrleistungsbewerb in Kasten (Vichtenstein)

Am 04. Juni 2011 fand in Kasten, Gemeinde Vichtenstein, der 21. Bezirks-Wasserwehrleistungsbewerb des Bezirkes Schärding bei besten Wetterbedingungen statt. Nur der Wind machte den Bewerbern zu schaffen und bot optimale Einsatzbedingungen, welche auch z.B. bei Hochwasser vorzufinden sind. Dieser Bewerb ist die Generalprobe für den Landeswasserwehrleistungsbewerb am 17. und 18. Juni 2011, welcher in Steyrermühl stattfinden wird.

Beim diesjährigen Bezirkswasserwehrleistungsbewerb nahmen 136 Zillenbesatzungen aus dem Bezirk Schärding sowie Gästegruppen aus Oberösterreich und Niederösterreich teil.

Die Mannschaftswertung - wo jeweils die besten drei Zillenbesatzungen in Bronze, Silber und Einer gewertet werden - konnte die Feuerwehr Wesenufer vor Vichtenstein und Schärding gewinnen.

Die Bronzewertung entschied die Zillenbesatzung Brandtstätter und Ratmayr aus Engelhartszell für sich und in Silber siegte die Zillenbesatzung Ecker und Brandstätter ebenfalls aus Engelhartszell.

Im Einer gewannen Gerhard Haderer aus Vichtenstein und Leopold Ecker aus Engelhartszell.

Bezirksfeuerwehrkommandant Alfred Deschberger freute sich, dass der Nachwuchs auch bei den Zillenbesatzungen gesichert ist, da auch 4 Jugendgruppen beim Bezirkswasserwehrbewerb an den Start gingen.

Die Ergebnisliste ist ab sofort auf der OÖ-Bewerbsplattform verfügbar. (Direktlink)

b_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2011_20110604_Bezirkswasserwehrleistungsbewerb_Vichtenstein_01.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2011_20110604_Bezirkswasserwehrleistungsbewerb_Vichtenstein_02.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2011_20110604_Bezirkswasserwehrleistungsbewerb_Vichtenstein_03.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2011_20110604_Bezirkswasserwehrleistungsbewerb_Vichtenstein_04.jpg


Bezirks-Wasserwehrleistungsbewerb in Schärding

Am Samstag, 25. September veranstaltete die FF Schärding gemeinsam mit dem Bezirksfeuerwehrkommando den 20. Bezirks-Wasserwehrleistungsbewerb am Inn. Dabei war die FF Schärding nicht nur im organisatorischen Bereich erfolgreich, es konnten auch zahlreiche Stockerlplätze in unterschiedlichen Kategorien errungen werden. So konnte in Silber die Zillenbesatzung Rakaseder & Gerauer den Bezirkssieg mit nach Hause nehmen und in der Kategorie Bronze mit dem 2. Rang aufwarten. Auch die Zillenbesatzungen Köck & Reidinger, sowie Siegl & Stöger konnten Stockerlplätze besetzen. Die Jugendzille Lechner & Zarbl siegte in der Jugendkategorie 3. Zugskommandant Gerhard Sprinzl und Kommandant Hutterer sind stolz auf diese Mannschaft und die erreichten Leistungen. Lediglich das Wetter machte einen kleinen Strich durch die Rechnung. Neben Zillenbesatzungen aus dem Bezirk Schärding nahmen auch Feuerwehren aus dem restlichen Oberösterreich und Niederösterreich an diesem interessanten Bewerb teil. In Bronze war die Durchfahrt der Alten Innbrücke eine besondere Herausforderung und in Silber musste die Insel – welche bereits auf bayerischem Staatsgebiet liegt – umrundet werden. Bei der Schlussveranstaltung im Kubinsaal, bei der zahlreiche Ehrengäste begrüßt werden konnten, hoben die Redner das besondere Engagement aller Zillenfahrer neben dem „normalen“ Feuerwehrdienst hervor.

detaillierte Ergebnisliste

b_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2010_2010_0925BWWLB02.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2010_2010_0925BWWLB03.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2010_2010_0925BWWLB04.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2010_2010_0925BWWLB01.jpg


Landessieg beim Steirischen Wasserwehrbewerb in Gold

Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image 'images/stories/Ausbildung/2010/0913StFlorian1.jpg'
There was a problem loading image 'images/stories/Ausbildung/2010/0913StFlorian1.jpg'

Christine Brunninger aus Bubing erwarb in Fürstenfeld das Steirische Landes-Wasserwehr-Abzeichen in Gold und sicherte sich damit den Landessieg in ihrer Wertungsklasse. Für die begeisterte Zillenfahrerin ist dies nun neben dem öberösterreichischen das 2. goldene Wasserwehrleistungsabzeichen.

Sie ist damit die 1. oberösterreichische Feuerwehrfrau, welche das Wasserwehrleistungsabzeichen in Gold in zwei Bundesländern erworben hat.

0913StFlorian1.jpg


Internationaler Bewerb in Bitburg

Am 21. August 2010 trat die Bewerbsgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Pimpfing (Gemeinde Andorf) beim internationalen ­­­­Feuerwehrwettbewerb im 700 Kilometer weit entfernten Bitburg (Rheinland Pfalz - Deutschland) an. Dieser Bewerb wurde nach den Regeln des CTIF (Internationaler Feuerwehrverband) im Bitburger Station abgehalten. Die Bewerber konnten im Rahmen dieser Veranstaltung erstmals das Bundesleistungsabzeichen des deutschen Feuerwehrverbandes, die Feuerwehrleistungsspange Rheinland-Pfalz sowie das Feuerwehrleistungsabzeichen Luxemburg erringen. Dies war wohl auch der Grund für das große Interesse vieler Bewerbsgruppen aus Deutschland, Luxemburg, Österreich, Italien, Polen, Belgien und der Niederlande. Insgesamt nahmen 140 Gruppen an diesem Bewerb teil.

Die Bewerbsgruppe Pimpfing trat in allen 3 Disziplinen jeweils in Bronze und Silber an. Die 10 Teilnehmer konnten sich aufgrund der erbrachten Leistungen alle 6 Leistungsabzeichen mit nach Hause nehmen.

Auch der rheinland-pfälzische Innenminister Karl-Peter Bruch ließ sich die Siegerehrung nicht entgehen. Er unterstrich in seinem Nachwort ausdrücklich die Bedeutung des Ehrenamtes in der Gesellschaft und die internationale Begegnung mit Feuerwehren aus ganz Mitteleuropa.

b_0_220_16777215_00_images_stories_aktuelles_2010_0902Pimpfing1.JPG


Weiße Fahne beim Bewerb um das FLA Gold 2010

Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image 'images/stories/Ausbildung/2010/0521FLAGold.jpg'
There was a problem loading image 'images/stories/Ausbildung/2010/0521FLAGold.jpg'

Beim Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in GOLD, der sogenannten Feuerwehrmatura am 21. Mai 2010 erreichten alle 10 Bewerber ihr gestecktes Ziel, das goldene Leistungsabzeichen.

Besonders sind der 13. Rang von Stefan Wallner von der Feuerwehr Wallensham sowie der 20. Rang von Bernhard Friedl, der 22. Rang von Thomas Strassl beide von der FF Pimpfing und der 28. Rang von Ernst Huber von der FF Esternberg hervorzuheben.

Das Bezirksfeuerwehrkommando Schärding und das Ausbildungsteam gratulieren herzlich zu diesen Leistungen.

0521FLAGold.jpg


Seite 6 von 6