Neuigkeiten: Bewerbswesen

Abschnitts-Feuerwehrleistungsbewerb in Rainbach/Innkreis

b_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2016_20160625_Abschnitts-Feuerwehrbewerb_3.jpg

Wahrlich heiß her ging es am 25. Juni 2016 in Rainbach, wo der diesjährige 17. Abschnitts-Feuerwehrleistungsbewerb stattfand.

99 Jugendgruppen und 80 Aktiv-Gruppen gingen an den Start und lieferten sicher bei Temperaturen über 30° C heiße Gefechte.

Den simulierten Löschangriff und Staffellauf absolvierten die Bewerbsgruppen Reikersham 1, Hinterndobl 1, Reikersham 3, Aschau 1, Pimping 1 in Bestzeit und sicherten sich den Sieg in den jeweiligen Klassen.

Im Bereich der Jugend gewann sowohl Bronze als auch Silber die Feuerwehr Schardenberg. In der Gästewertung in Bronze konnte die FF St. Roman und in Silber die Jugendgruppe der FF Feldkirchen an der Donau den Sieg mit nach Hause nehmen.

Abschnitts-Feuerwehrkommandant Michael Hutterer durfte bei der Schlussveranstaltung eine große Anzahl an Ehrengästen aus Politik und dem Feuerwehrwesen begrüßen und gratulierte den anwesenden Bewerbs- und Jugendgruppen zu ihren Leistungen. Ein großes Dankeschön gebührt der Freiwilligen Feuerwehr Rainbach für die mustergültige Ausrichtung des Bewerbes sowie den zahlreichen Bewertern, denen an so einen heißen Bewerbstag ebenfalls einiges abverlangt wurde.

Die Ergebnislisten sind unter "Bewerbe" > "Ergebnislisten" verfügbar (Direktlink).

 b_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2016_20160625_Abschnitts-Feuerwehrbewerb_1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2016_20160625_Abschnitts-Feuerwehrbewerb_2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2016_20160625_Abschnitts-Feuerwehrbewerb_3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2016_20160625_Abschnitts-Feuerwehrbewerb_4.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2016_20160625_Abschnitts-Feuerwehrbewerb_5.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2016_20160625_Abschnitts-Feuerwehrbewerb_6.jpg

weitere Fotos (verfügbar bis Ende Juli 2016)

Schärding: Oö. Landes-Wasserwehrleistungsbewerb

b_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2016_20160617_Start_Zillenbewerb2.jpg

„Wer sein Leistungsabzeichen beim 55. Oö. Landes-Wasserwehrleistungsbewerb in Schärding absolviert hat, kann mächtig stolz auf sich sein, denn die Bedingungen waren fair, aber mehr als hart. Normal führt der Inn im Juni rund 800 m³ Wasser pro Sekunde, während des Bewerbs waren es zwischen 1.700 und 2.350 m³ pro Sekunde (Anm.: Die Hochwasserspitze war in Schärding um 18.00 Uhr mit einem Durchfluss von 2.467 m³). Gute Stimmung, bestes Wetter beim Bewerb, eine nasse Schlussveranstaltung und ein turbulentes Wasser, so werden diese Tage in der Barockstadt Schärding bei allen Teilnehmern und Mitarbeitern in Erinnerung bleiben,“ zieht Landes-Feuerwehrkommandant Dr. Wolfgang Kronsteiner sein Resumée. Der Inn ist und bleibt eben ein Gebirgsfluss und der hat sich als unberechenbarer Gegner gezeigt. 714 angetretene Zillenbesatzungen, davon 368 in Bronze, 296 in Silber und 50 in Einer (dieser Bewerb konnte nicht zu Ende gefahren werden) aber auch 217 Zillenbesatzungen, die es leider nicht geschafft haben, die Parcours zu bewältigen, das sind die nackten Zahlen des - mit vielen Emotionen aufgeladenen - Bewerbs. Das ansteigende Wasser, Streckenänderungen in Form von Erleichterungen bis kurz vor dem Start, der Abbruch am Freitag, die zeitliche Aufholjagd am Samstag und die Schlussveranstaltung, die  vor einer herrlichen Kulisse der Schärdinger Silberzeile begonnen hat und dann ins Wasser gefallen ist, das sind nur einige Stichworte, die diesen Bewerb Geschichte schreiben lassen. Viele ausgezeichnete Leistungen wurden vollbracht und in allen Klassen haben sich die Gewinner den Sieg wirklich verdient. Die Mannschaftswertung – dabei werden die besten drei Zillenbesatzungen einer Mannschaft in den Disziplinen Bronze und Silber gewertet – gewann die Feuerwehr Landshaag vor Mühldorf und Ach an der Salzach. Detaillierte Ergebnislisten sind auf www.ooelfv.at abrufbar.

„Die Bevölkerung kann stolz sein auf alle Zillenfahrer, die auf Ernstfälle bestens vorbereitet und top motiviert sind, um bei Katastrophen zu helfen. Und gerade die Stadt Schärding hat diese Kunst schon mehrmals unfreiwillig in Anspruch nehmen müssen“, so Bürgermeister Ing. Franz Angerer, der den Bewerb tatkräftig unterstützt hat. Die Feuerwehr Schärding, der Oö. Landes-Feuerwehrverband, das Bezirks-Feuerwehrkommando, die Stadtgemeinde, der Tourismusverband, viele weitere Helfer sowie die befreundeten Einsatzorganisationen - das Rote Kreuz und die Polizei - haben sich lange auf diese Veranstaltung vorbereitet und diese bestens umgesetzt. „Um einen Bewerb mit solchen Herausforderungen so reibungslos meistern zu können, müssen alle Zahnrädchen ineinandergreifen und man muss in allen Bereichen motivierte und gut ausgebildete Personen zur Stelle haben. „Das hatten wir und darauf sind wir mächtig stolz“, so das erfolgreiche Duo Landes-Bewerbsleiter Günter Unterholzer und Feuerwehrkommandant Michael Hutterer. Der Dank gilt natürlich auch der Bevölkerung und den Schlachtenbummlern, die den Bewerbern einen tollen Rahmen boten und so die Veranstaltung wesentlich aufgewertet haben.

 b_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_20160618_LWWLB_Schlussbericht_1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_20160618_LWWLB_Schlussbericht_2.jpg

Schlussveranstaltung

Pech hatten die Organisatoren auch bei der Schlussveranstaltung, welche buchstäblich ins Wasser fiel. Einmarsch und Begrüßung konnten plangemäß durchgeführt werden. Dann begann der Regen, weshalb Landes-Feuerwehrkommandant Dr. Kronsteiner sofort ohne Reden der politischen Vertreter zur Siegerverkündung überging. Nachdem der Regen so extrem wurde und auch einzelne Hagelkörner spürbar waren, wurde die Schlussveranstaltung am Stadtplatz abgebrochen und im Festzelt fortgesetzt, was aber der guten Stimmung unter den Teilnehmern keinen Abbruch tat.

b_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_20160618_LWWLB_Schlussbericht_3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_20160618_LWWLB_Schlussbericht_4.jpg

Zwischenfall:

Bei den Abbauarbeiten auf der Strecke kam es dann noch zu einem Zwischenfall, welcher Gott sei Dank glimpflich verlief. Beim Versuch einen Anker einer Boje zu heben kenterte ein Arbeitsboot und kam dabei mit dem Kiel nach oben zu liegen. Insgesamt 9 Besatzungsmitglieder fielen ins Wasser. Nur weil alle Mitglieder ausgezeichnet geschult waren und drei weitere Rettungsboote – welche auch mit dem Abbau der Strecke beschäftigt waren – rasch eingreifen konnten, wurden alle Personen binnen weniger Minuten aus dem eiskalten Wasser gerettet. Hier hat sich wieder einmal gezeigt, dass das Zusammenspiel mehrerer Feuerwehrboote perfekt funktioniert, was auf die gute Ausbildung zurückzuführen ist. Von den 9 Personen, welche im Wasser trieben, wurde nur eine Person leicht am Kopf verletzt.

26. Bezirks-Wasserwehrleistungsbewerb

b_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2016_20160604_BWWLB_Engelhartszell_1.jpg

Bei sonnigen Witterungsverhältnissen ging am Samstag, 04. Juni 2016 der Wasserwehrleistungsbewerb des Bezirkes Schärding in Engelhartszell über die Bühne. Der Wettkampf wurde im Bereich des Freibades durchgeführt.

Hunderte Feuerwehrmitglieder aus Nah und Fern stellten ihr Können in Bronze bzw. Silber sowie im Einer in den jeweiligen Wertungsklassen auf der rund 500 Meter langen Bewerbsstrecke unter Beweis und unterstrichen damit die Wertigkeit dieser Disziplin im umfassenden Aufgabenspektrum der Feuerwehren.

Die Herausforderung der leicht erhöhten Wasserförderung der Donau aufgrund der vorangegangen Wasserniederschläge meisterten die Teilnehmer mit Leichtigkeit.

Für ein optimales Bewerbsumfeld sorgte die Freiwillige Feuerwehr Engelhartszell in enger Zusammenarbeit mit dem Bezirks-Feuerwehrkommando.

Unter den Teilnehmern kristallisierten sich in den Kategorien 2er Bronze A Ecker Leopold und Zauner Severin von der Feuerwehr Engelhartszell, in 2er Bronze B Rathmayr Reinhard und Willfried von der Feuerwehr Engelhartszell, in 2er Silber A Brandstätter Richard und Zauner Maximilian von der Feuerwehr Engelhartszell, in 2er Silber B Kalinke Gerald und Reinhard Schild von der Feuerwehr Wesenufer, im Einer A Rathmayr Reinhard von der Feuerwehr Engelhartszell sowie im Einer B Ecker Leopold von der Feuerwehr Engelhartszell als Sieger hervor. Der Sieg der Mannschaftswertung erging an die Feuerwehr Engelhartszell.

Hervorragende Leistungen erbrachten weiters die 18 angetretenen Jugendfeuerwehrmitglieder. Gewinnen konnten hier Haidinger Jonas und Mayr Tobias von der Feuerwehr Vichtenstein und Hutter Dominik und Schätzl Sebastian von der Feuerwehr Schärding.  

Bezirks-Feuerwehrkommandant OBR Deschberger Alfred gratulierte bei der Siegerehrung zu den tollen Leistungen und hob die Wichtigkeit der gerade im Hochwasserfall unersetzbaren Zillenfahrer hervor.

Der Bewerb stellte eine optimale Generalprobe für den in zwei Wochen in Schärding stattfindenden Landes-Wasserwehrleistungsbewerb dar.

Die Ergebnisliste ist unter Bewerbe => Ergebnislisten verfügbar.

b_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2016_20160604_BWWLB_Engelhartszell_1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2016_20160604_BWWLB_Engelhartszell_2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2016_20160604_BWWLB_Engelhartszell_3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2016_20160604_BWWLB_Engelhartszell_4.jpg

weitere Fotos (bis Ende Juni 2016)

Video (Link auf vimeo.com)

Bezirks-Kuppelcup des Bezirkes Schärding in Hackenbuch

b_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2016_20160514_Kuppelbewerb2.jpg

Die Feuerwehr Hackenbuch nahm ihr 80-jähriges Bestandsjubiläum zum Anlass, um am 14. Mai 2016 den heurigen Bezirks-Kuppelcup auszutragen.

Zur Vorbereitung auf die kommende Bewerbssaison sind ja die noch relativ jungen Kuppelcups bei den Bewerbsgruppen der Feuerwehren sehr beliebt. Beim 11. Bewerb dieser Art im Bezirk Schärding traten 30 Gruppen im Bronze- und 16 Gruppen im Silberbewerb gegeneinander an, wobei sich in beiden Bewerben die Feuerwehren Reikersham, Blümling und Weeg jeweils die ersten 3 Plätze teilten.

Beim Bronzebewerb hatten die Weeger die Nase vorn, beim Silber-Bewerb die Feuerwehr Reikersham, die damit auch den Wanderpokal des Bezirkes Schärding mit nach Hause nehmen durfte.

Die Ergebnisliste vom Bezirkskuppelbewerb in Hackenbuch ist ab sofort unter Bewerbe >Ergebnislisten verfügbar.

b_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2016_20160514_Kuppelbewerb1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2016_20160514_Kuppelbewerb2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2016_20160514_Kuppelbewerb3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2016_20160514_Kuppelbewerb4.jpg

weitere Bilder (bis Mitte Juni 2016)

Bezirks-Nassleistungsbewerb in Dorf/Pram

b_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_20150829_Nassbewerb4.jpg

Bei sommerlichen Temperaturen ging am 29. August 2015 der 20. Nassleistungsbewerb des Bezirkes Schärding in Dorf an der Pram über die Bühne. Insgesamt waren 29 Gruppen in Bronze und 19 Gruppen in Silber am Start und stellten sich unter den strengen Blicken des Bewerterteams dem Wettlauf gegen die Zeit. Geachtet wurde auf höchste Präzision und Zeit, den jede Sekunde und jeder Fehler zählten.

In der Wertung Bronze A gewann die FF Pimpfing vor der FF Matzing und der FF Oberedt. In der Wertung Bronze B holte sich die FF Dorf an der Pram vor der FF Hinterndobl und der FF Enzenkirchen den Sieg.


In Silber holte sich die FF Matzing den ersten Rang, die FF Wallensham den zweiten und die FF St. Willibald den dritten Platz.

Nach einem gelungenen Bewerbstag begrüßte Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Alfred Deschberger alle Gruppen zur Siegerehrung und gratulierte ihnen zu dem erfolgreichen Wettkampf.

 b_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_20150829_Nassbewerb1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_20150829_Nassbewerb2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_20150829_Nassbewerb3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_20150829_Nassbewerb4.jpg

weitere Bilder (verfügbar bis ca. Ende September 2015)

Ergebnislisten

Brütende Hitze beim Bezirksbewerb in Andorf (Update: Fotolink)

b_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2015_20150704_Bezirks-Feuerwehrleistungsbewerb-Andorf__1.jpg

Brütende Hitze und ein Kampf um Hundertstel-Sekunden bei reibungslosem Ablauf - Das waren die Parameter beim diesjährigen - von der Feuerwehr Andorf ausgerichteten - Bezirks-Feuerwehrleistungsbewerb am Sa. 4. Juli 2015, welcher zugleich das letzte Kräftemessen der Feuerwehren des Bezirkes Schärding vor dem großen Finale am kommenden Wochenende, dem Landesbewerb, darstellte.

Für einen Spitzenplatz empfahl sich dabei vor allem die Jugendgruppe der Feuerwehr St. Roman, die sowohl im Bronze-Bewerb als auch im Silber-Bewerb (mit Auslosung der Funktionen) siegreich war. Den Bronze-Bewerb der Aktiv-Gruppen (ab 16 Jahre) entschied die Feuerwehr Hinterdobl für sich, jenen in Silber die Feuerwehr Pimpfing, die somit einen Titel in die Veranstaltergemeinde holen konnte. In der B-Wertung (mit Bonuspunkten für das Gesamtalter der Teilnehmer) gingen die 1. Plätze an die Feuerwehren Reikersham (Bronze) und Oberedt (Silber). Ein besonderer Höhepunkt waren - vor allem für die Zuschauer - auch heuer wieder die Parallelstarts der besten Gruppen aus den vergangenen Jahren.

Bei der abschließenden Siegerehrung - zu der Bezirks-Feuerwehrkommandant Alfred Deschberger auch zahlreiche Ehrengäste begrüßen konnte - durften sich nicht nur die Siegergruppen über die Urkunden und Pokale freuen, sondern auch 7 verdiente Mitglieder aus dem Bewerterstab über eine Ehrung durch das Bezirks-Feuerwehrkommando. Detaillierte Informationen zu den Ergebnissen des Bewerbes stehen auf der Internetseite www.bfkschaerding.at bereit.

Die Ergebnislisten vom Bezirksbewerb in Andorf sind unter "Bewerbe" > "Ergebnislisten" verfügbar.

20150704 Bezirks Feuerwehrleistungsbewerb Andorf 120150704 Bezirks Feuerwehrleistungsbewerb Andorf 120150704 Bezirks Feuerwehrleistungsbewerb Andorf 120150704 Bezirks Feuerwehrleistungsbewerb Andorf 1

weitere Bilder (verfügbar bis Mitte August 2015)

Abschnittsbewerb in Kopfing

b_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2015_20150627_AFLB-Kopfing5.jpg

Der 10. Abschnitts-Feuerwehrleistungsbewerb des Abschnittes Engelhartszell ging am Samstag, 27.06.2015 in Kopfing/Innkreis reibungslos über die Bühne. Insgesamt 163 Jugend- und Aktivgruppen maßen sich den jeweiligen Stufen in Bronze und Silber. 

Die Teilnehmer kämpften auf den Bewerbsbahnen um die schnellste Zeit beim Löschangriff, Hindernisbahn und beim Staffellauf. Alle  Gruppen bewiesen Ihr Können unter Zeitdruck, wobei die Schnelligkeit und das fehlerfreie Arbeiten während des Gruppenbewerbes zu den Kriterien zählen.

Für große Aufmerksamkeit bei den Zusehern sorgte der erstmals durchgeführte Parallelstart der Jugend- und Aktivgruppen, bei welchem die jeweils ersten drei Gruppen der Bezirkswertung 2014 gemeinsam an den Start gingen. Weiters wurde bei diesem Bewerb die Zeit erstmals bei den Jugend- und Aktivgruppen elektronisch gemessen und auf einer Anzeigetafel direkt angezeigt.

Abschnitts-Feuerwehrkommandant BR Unterholzer Günter dankte der austragenden Feuerwehr Kopfing/Innkreis für die hervorragende Vorbereitung und Durchführung des Bewerbes im Beisein von zahlreichen Ehrengästen. Weiters nahm er den Bewerb zum Anlass um Kommandant HBI Jobst Hermann mit dem Bewerterverdienstabzeichen in Gold auszuzeichnen, wofür eine langjährige Tätigkeit als Bewerter Voraussetzung ist.

Die Ergebnislisten aind unter "Bewerbe" > "Ergebnislisten" verfügbar.

b_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2015_20150627_AFLB-Kopfing1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2015_20150627_AFLB-Kopfing6.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2015_20150627_AFLB-Kopfing4.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2015_20150627_AFLB-Kopfing5.jpg

Weitere Bilder (verfügbar bis Ende Juli 2015)

Landes-Wasserleistungsbewerb in Überackern

b_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2015_20150620_Landeswasserwehrbewerb1.jpg

Von Freitag, 19. bis Samstag, 20. Juni 2015 ging trotz der nassen Wetterverhältnisse der 54. Landes-Wasserwehrleistungsbewerb erfolgreich in Überackern über die Bühne.

862 Zillenbesatzungen zu je 2 Feuerwehrmitgliedern aus Oberösterreich, Niederösterreich, Salzburg, Steiermark, Wien und Bayern nahmen die Herausforderung um das Leistungsabzeichen in den Stufen Bronze und Silber an.

Gerade das Hochwasser 2013 hat deutlichst gezeigt, wie wichtig die Verfügbarkeit von vielen gut ausgebildeten Zillenfahrern ist. Der Bewerb gilt daher als wichtiger Teil der Ausbildung für den Wasserdienst.

Mit einer Zeit von 05:39 Minuten sicherte sich die Zillenbesatzung Johannes Hamminger und Christian Zopf von der Feuerwehr St. Florian am Inn in Bronze den 3. Platz in der Landeswertung. In Silber siegte die Besatzung Severin Zauner und Milan Hinterleithner von der FF Engelhartszell. Die Einzelwertung in der sogenannten „Meisterklasse" mit Alterspunkten gewann Leopold Ecker vor Richard Brandstätter beide von der Feuerwehr Engelhartszell. In der Mannschaftswertung konnten sich ebenfalls die Teilnehmer der FF Engelhartszell über den 2. Platz freuen.

Im Rahmen der Siegerehrung wurde neben den Platzierungen auch bekannt gegeben, welche Besatzungen sich für den 1. Österreichischen Bundes-Wasserwehrleistungsbewerb qualifiziert haben. Auch aus dem Bezirk Schärding konnten sich einige Zillenbesatzungen in den verschiedenen Wertungsklassen qualifizieren.

b_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2015_20150620_Landeswasserwehrbewerb1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2015_20150620_Landeswasserwehrbewerb2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2015_20150620_Landeswasserwehrbewerb3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2015_20150620_Landeswasserwehrbewerb4.jpg

weitere Bilder (verfügbar bis Ende Juli 2015)

Kuppelbewerb in Pimpfing

b_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2015_20150516_Kuppelbewerb_Pimpfing2.jpg

Am Samstag, den 16. Mai 2015 fand in Pimpfing der 10. Bezirks-Kuppelbewerb des Bezirkes Schärding statt. Es nahmen insgesamt 57 Aktivgruppen aus dem Bezirk Schärding und den umliegenden Bezirken teil. Beim Kuppelbewerb müssen sechs Feuerwehrleute, unter genauen Vorgaben, eine Saugleitung zusammensetzen und fehlerfrei an eine Tragkraftspritze anschließen.

Dieser Bewerb steht für den Start in die Bewerbssaison 2015 im Bezirk Schärding und wird heuer erstmals in Bronze und in Silber ausgetragen. In spannenden Duellen kämpfen Bewerbsgruppen aus den verschiedensten oberösterreichischen Bezirken um den Tagessieg.

Im Finale standen sich die schnellsten Gruppen des Tages gegenüber. Es handelte sich in Bronze dabei um Mühldorf 1 und Hinterndobl 1. Sie lieferten sich im letzten Duell einen spannenden Kampf, aus welchem die Feuerwehr Mühldorf als Sieger hervor ging. In Silber gewann Reikersham 1 vor Hinterndobl 1.

Das Organisationsteam rund um die FF Pimpfing leistete großartige Arbeit und ermöglichte den 57 teilnehmenden Gruppen einen tollen Wettkampftag.

Bezirks-Feuerwehrkommandant OBR Alfred Deschberger freute sich über die hervorragenden Leistungen, bedankte sich bei der FF Pimpfing für die Vorbereitung des Bewerbes und wünschte den Teilnehmern alles Gute für die bevorstehenden Feuerwehr-Leistungsbewerbe.

 b_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2015_20150516_Kuppelbewerb_Pimpfing1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2015_20150516_Kuppelbewerb_Pimpfing2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2015_20150516_Kuppelbewerb_Pimpfing3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2015_20150516_Kuppelbewerb_Pimpfing4.jpg

Ergebnisliste

FF Pimpfing: Sieg bei der Grenzlandmeisterschaft 2014 im Saarland

b_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2014_20140913_GLM_4.jpg

Aus sechs europäischen Ländern traten am 13. September 2014 insgesamt 68 Bewerbsgruppen mit mehr als 600 Teilnehmer bei der 2. Grenzlandmeisterschaft im Saarland (DE) an. Zwei der 68 Bewerbsgruppen wurden von der Feuerwehr Pimpfing gestellt. Bereits am Vortag reiste man gemeinsam mit den Feuerwehren Untertreßleinsbach (Bez. Grieskirchen) und der Feuerwehr Eglsee (DE) mit einem Reisebus ins 600 km entfernte Saarland an.

Die beiden Bewerbsgruppen traten in insgesamt fünf verschiedenen Wertungsklassen an und erwarben somit die Leistungsabzeichen von Saarland in Bronze und Silber, von Luxemburg in Bronze und Silber und das Grenzlandmeisterschaftsabzeichen in Gold.

Mit der besten Punktezahl des Tages nahm man automatisch an der Wertung zum Grenzlandmeisterschaftsabzeichen teil. Hier erfolgte, wie bei den internationalen Feuerwehrolympiaden, eine Drittelwertung, d.h. das beste Drittel erhält Gold, das zweit beste Silber, das dritte beste Bronze. Aufgrund der hervorragenden Leistungen der beiden Gruppen, konnte man sich in dieser Wertung zwei Mal Gold holen. Aufgrund der hohen Anzahl der Wertungsklassen wurden für die Siegerehrung die Bronzewertungen sowie die Silberwertungen zu jeweils einer gesamten Klasse zusammengeführt. In der Wertungsklasse Silber konnte sich Pimpfing 1 vor der Feuerwehr Außervillgraten (Tirol) den 1. Rang holen. Die Gruppe Pimpfing 2 konnte sich mit ihren Laufzeiten ebenfalls auf einen tollen 11. Rang platzieren. Mit diesen Leistungen bei der Grenzlandmeisterschaft 2014 kann man äußerst zufrieden auf die abgelaufenen Bewerbssaison zurückblicken.

b_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2014_20140913_GLM_1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2014_20140913_GLM_2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2014_20140913_GLM_3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2014_20140913_GLM_4.jpg

Bezirks-Nassleistungsbewerb in Hof

b_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2014_20140802_Nassbewerb_2.JPG

Beim 19. Bezirksnassbewerb am 02. August 2014 in Hof, Gemeinde Eggerding, haben sich 21 Gruppen aus unserem Bezirk, sowie mehrere Gästegruppen in einem durchaus spannenden Wettkampf gemessen. Der Nassbewerb ist immer wieder ein Highlight bei den Bewerbsgruppen und es wird jedes Jahr eifrig auf diesen Bewerb hintrainiert. Es steht sauberes Arbeiten und Spaß im Mittelpunkt.

Nach einem spannenden Bewerbstag konnte Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Alfred Deschberger alle angetreten Bewerbsgruppen und Ehrengäste, zur abschließenden Siegerehrung begrüßen, und auf einen erfolgreichen Bewerb zurückblicken.

Die Gruppen Pimpfing 1 und Oberedt 3 konnten in Bronze den Bewerb für sich entscheiden, in Silber siegte Matzing 1 und Oberedt 3.

Ergebnisliste

20140802 Nassbewerb 120140802 Nassbewerb 120140802 Nassbewerb 120140802 Nassbewerb 1