Bewerbe

Herzlich Willkommen

auf den Seiten des Bewerbswesen des Bezirkes Schärding

 

Für das Bewerbswesen im Bezirk ist verantwortlich:

HAW für Leistungsbewerbe u. Leistungsprüfungen

Harald GADERMAYR

0664 / 39 30 635
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Änderungen im Bewerbswesen FLA Bronze und Silber

Bei der letzten Sachgebietssitzung des ÖBFV 5.5 wurden folgende Änderungen im Bewerbswesen auf Bundesebene beschlossen.
Auszüge aus den PROTOKOLL SG 5.5 des ÖBFV Sitzung am 19. 04. 2013:

  1. Die Kennzeichnung beim Staffellauf mit einem verschieden färbigen Platterl, wie es beim Bundesbewerb in Linz bereits erfolgreich verwendet wurde, soll bei allen Landesbewerben ermöglicht werden. Größe ca. 5cm x 5cm, 3mm stark
    b_0_220_16777215_00_images_stories_Allgemein_2013_MarkierungStaffellauf.jpg
    Beim OÖLFLB 2013 in Rohrbach wird diese Markierungsmöglichkeit zum ersten Mal angeboten, bei den Bezirks- und Abschnittsbewerben ist es den Bewerbsleitern überlassen ob das Angebot heuer besteht, die Einführung ist ab 2014 vorgesehen! Gegenstände wie Steine, Zigarettenpackungen, Taschentücher, etc…. sind nicht zugelassen.
  2. Leiter des SG 5.5 zeigt auf 7 verschiedenen Bildern die Möglichkeiten des Handhebens durch den Schlauchtruppführer (Nr. 5) Nach genauer Betrachtung aller anwesenden wurde einstimmig festgestellt, dass bei all den verschiedenen Möglichkeiten des Handhebens kein Fehler vorliegt! Die Hand muss über die Helmspitze ragen.
  3. Es wurde auch die "Ruht Stellung" beim Start des Löschangriffes eingehend besprochen. Bei den Internationalen Bewerben gilt nur das "Nato Ruht", daher ständig Probleme für die Gruppen, wenn sie bei Beginn des Löschangriffes in normaler Ruht Stellung angetreten sind. Aus diesem Grund wurde vereinbart: Nach der Fage des Hauptbewerters "Gerät überprüft und in Ordnung" und dem anschließenden Befehl des Hauptbewerters "Beginnen" Nehmen die Bewerber der Löschgruppe die Startstellung ein. Das erste Glied vorne (ME, ATRF, WTRF, STRF), wie beim "Nato Ruht" beide Zehenspitzen vorne an der Linie, das zweite Glied dahinter (ME, ATRM, WTRM,STRM), beide Fersen hinten an der Linie, Körperhaltung aufrecht und gerade nach vorne gerichtet, Hände können hinten verschränkt sein oder gerade nach unten hängen. Der Körper der Bewerber darf während des Startkommandos des GrpKdt nicht verdreht werden! Es darf nur der Kopf verdreht werden.

FSH Nr.11 des ÖBFV „Bewerb um das FLA in Bronze und Silber“– 7. neu bearbeitete Auflage

AT_FLA_ver01_2_Silber.jpg

Das überarbeitete FSH Nr. 11 des ÖBFV „Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze und Silber, 7. neu bearbeiteten Auflage 2011“ wird in der vom ÖBFV beschlossenen Form übernommen und tritt mit 1. März 2011 in Kraft

=> Downloadmöglichkeit unter: "Downloads - Bewerbe"