Beiträge

Nachrichten - Vollversammlungen

Vollversammlung der FF Eisenbirn

b_0_220_16777215_00_images_stories_vollversammlungen_2018_201801_JVVEisenbirn1.jpg

Am 05.Jänner 2018 wurde die 113. Vollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Eisenbirn im Gasthaus Glas „Hofwirt“ abgehalten.

Kommandant Stefan Tischler durfte  Bürgermeister Helmut Schopf, HBI Alois Steinmann sowie   Pflichtbereichskommandant HBI Thomas Strasser zu dieser Vollversammlung  begrüßen.

Die Berichte der einzelnen AW der Fachbereiche zeigten wieder einmal auf, dass sich in einem Jahr 2017 viele Tätigkeiten ansammelten. Unsere Wehr rückte im vergangenem Jahr zu 33 Einsätzen aus und nahmen an verschiedenen Übungen und Schulungen sowie Lehrgänge im Bezirk und an der LFS teil.

In den Grußworten der Ehrengäste wurden die Neuerungen im Feuerwehrwesen sowie die in der Gemeindeebene vorgestellt. Dankesworte für die Jugendarbeit, der guten Zusammenarbeit auf Bezirksebene - Abschnitt und Gemeinde  und für die ständige Einsatzbereitschaft und Weiterbildung durch die Teilnahme an den Schulungen durfte die Wehr von allen Rednern ernten. Hierbei wurde auch über  das neue Kleinlöschfahrzeug berichtet, das voraussichtlich im Herbst 2018 ausgeliefert wird. 

Weiters wurde das Kommando neu gewählt:

  • zum HBI (Kommandant):  Norbert Haas
  • zum OBI (Kommandant Stv.): Christopher Ritzberger
  • zum AW (Schriftführer):  Stefan Haas
  • zum AW (Kassenführer): Franz Höller

b_0_220_16777215_00_images_stories_vollversammlungen_2018_201801_JVVEisenbirn1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_vollversammlungen_2018_201801_JVVEisenbirn2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_vollversammlungen_2018_201801_JVVEisenbirn3.jpg

Vollversammlung der FF Schardenberg

b_0_220_16777215_00_images_stories_vollversammlungen_2018_201801_JVVSchardenberg1.JPG

Traditionell fand am Dreikönigstag die 137. Vollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schardenberg statt.

Die Feuerwehr rückte 2017 zu insgesamt 121 Einsätzen (5 Brand- und 116 technischen Einsätzen) aus, bei welchen insgesamt 1247 Einsatzstunden geleistet wurden. Weitere 11.320 Stunden wurden für Verwaltung, Wartung, Ausbildung, Jugendarbeit und Bewerbsteilnahmen aufgewendet.

Auch 2017 wurden viele Leistungsabzeichen abgelegt, wobei die Feuerwehr besonders stolz ist, dass Kamerad Martin Ohrhallinger das FLA Gold erfolgreich absolvierte.

Nach 36 Jahren beendete August Streibl seine Tätigkeit als Gerätewart. Dafür wurde ihm besonderer Dank in Form der Bezirksauszeichnung 1. Stufe Gold zugesprochen. Zudem wurde er als Ehrendienstgradträger ernannt. Auch der Jugendbetreuer Alois Gabauer legte sein Amt nieder. Als Anerkennung für sein Tätigkeit wurde ihm eine Florian-Statue überreicht.

 b_0_220_16777215_00_images_stories_vollversammlungen_2018_201801_JVVSchardenberg1.JPGb_0_220_16777215_00_images_stories_vollversammlungen_2018_201801_JVVSchardenberg2.JPG

Jahresvollversammlung der FF Enzenkirchen

b_0_220_16777215_00_images_stories_vollversammlungen_2017_20170325_JVVEnzenkirchen3.jpg

Für die Feuerwehr Enzenkirchen war das abgelaufenen Jahr 2016 mit vielen Top- Platzierungen bei Leistungsbewerben und zahlreichen erworbenen Leistungsabzeichen ein sehr erfolgreiches Jahr. Aber auch ein sehr arbeitsreiches, insgesamt gab es 57 technische Einsätze, einen Brandeinsatz und drei Hilfseinsätze abzuwickeln. Herausnehmen lässt sich aber sicher der Großbrand der Discothek "Fledermaus". Bei diesem Ereignis standen 13 Feuerwehren mit ca. 220 Mann im Einsatz, die 1932 Einsatzstunden aufwendeten. Insgesamt opferten die Kameraden der Feuerwehr Enzenkirchen das ganze Jahr über 9145 Stunden Freizeit, davon 818 Einsatzstunden, zu Gunsten der Bevölkerung von Enzenkirchen. Weiters nahmen sich die Feuerwehrmänner- und Frauen 24 Urlaubstage, um diverse Lehrgänge besuchen zu können.

Am Samstagabend des 25. März 2017 blickte die Feuerwehr Enzenkirchen bei der Jahresvollversammlung im Gasthaus Kislinger auf diese Geschehnisse zurück. Kommandant HBI Mair Josef konnte neben 70 Kameraden/-innen und den Ehrendienstgradträger auch viele Ehrengäste begrüßen. Dazu zählten die Fraktionsobmänner der Parteien, Bürgermeister Hochegger Franz und sein Stellvertreter Litzlbauer Roland, der Bankstellenleiter der Raiffaisenbank Enzenkirchen Maringer Franz, der Kommandant der Polizeiinspektion Andorf Steinkress Alois, stellvertretend für den Abschnittsfeuerwehrkommandanten OAW Hans- Peter Grübler sowie der Kommandant der Feuerwehr Matzing HBI Frank Daniel. Nach den Jahresberichten der Funktionäre und des Kommandanten konnten wieder einige Angelobungen, Beförderungen und Ehrungen durchgeführt werden.

Anschließend bekamen die Jugendfeuerwehrmitglieder noch die Erprobungsstreifen und das bayrische- sowie das österreichische Wissenstestabzeichen überreicht.

Danach folgten noch die Ansprachen der Ehrengäste. HBI Mair Josef bedankte sich nochmals bei seinem Kameraden/-innen, bei der Gemeinde, der Polizei und beim Kommandanten der Feuerwehr Matzing für die gute Zusammenarbeit.

b_0_220_16777215_00_images_stories_vollversammlungen_2017_20170325_JVVEnzenkirchen1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_vollversammlungen_2017_20170325_JVVEnzenkirchen2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_vollversammlungen_2017_20170325_JVVEnzenkirchen3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_vollversammlungen_2017_20170325_JVVEnzenkirchen4.jpg

Hohe Auszeichnung für den Kommandanten der FF-Hinterndobl

b_0_220_16777215_00_images_stories_vollversammlungen_2017_20170224_JVVHinterndobl2.jpg

Auf ein ereignisreiches Jahr 2016 blickten die Florianijünger der Freiwilligen Feuerwehr Hinterndobl (Gemeinde Dorf an der Pram) bei der Vollversammlung im Gasthaus Dorf.Wirt zurück. Neben den zahlreich anwesenden Kameraden und Ehrendienstgradträgern konnte Kommandant Gadermayr Harald unter anderen auch Bürgermeister Karl Einböck und Bezirks-Feuerwehrkommandant Alfred Deschberger als Ehrengäste begrüßen.

Die Berichte aller Funktionäre wurden aufmerksam verfolgt. „Das Einsatzgeschehen im Jahr 2017 war für die Freiwillige Feuerwehr Hinterndobl sehr intensiv, es waren eine Vielzahl von unterschiedlichsten Aufgaben zu bewältigen, die unsere Mannschaft forderten und bestmöglich gemeistert werden konnten“, so Kommandant Harald Gadermayr in seinem Bericht. Eine besondere Herausforderung waren die zwei Großbrände der Alarmstufe 3 in Taiskirchen und im eignen Gemeindegebiet. Auf Grund des vollen Einsatzes und Engagement der insgesamt 94 Mitglieder konnten alle diese Aufgaben zum Schutz und zur Zufriedenheit der Bevölkerung erfolgreich ausgeführt werden.

Besonders stolz kann die FF-Hinterndobl auf ihre Bewerbsgruppe sein. Das große Saisonziel für das Jahr 2016 war schon vor Beginn der Bewerbe klar. Mit dem 2. Rang beim Landesbewerb 2016 in Frankenburg war die Sensation perfekt. Die Bewerbsgruppe durfte beim Bundesbewerb in Kapfenberg antreten. Mit dem 30. Rang der besten 135 Bewerbsgruppen von Österreich konnten die Kameraden der FF-Hinterndobl das Bewerbsjahr 2016 mit vollster Zufriedenheit abschließen.

Auch die Jugendgruppe bereitete der Feuerwehr Hinterndobl im Jahre 2016 wieder viel Freude. So konnte nach ihrem erst kurzen Bestehen schon der erste Pokal in Empfang genommen werden. Die Jungfeuerwehrmitglieder Stiglmayr Amelie und Kindlinger Raphael zeigten bei ihrem Bericht, dass in der Jugendgruppe niemals Langeweile aufkommt und sehr viel gelernt wurde. Besonders erfreut zeigte sich Kommandant Gadermayr bei der Neuaufnahme von sieben neuen Jungfeuerwehrmitgliedern. Diese wurden vom RAIBA Bankstellenleiter Schlosser Christian mit neuen Sporttaschen belohnt. Ein großer Dank gilt auch Kaltenböck Josef von SERVUS EUROPA, er spendete 2016 für jedes Jugendmitglied eine neue Trainingsjacke.

Im Zuge der Vollversammlung wurden wieder verschiedene Beförderungen, Ehrungen und Auszeichnungen ausgesprochen. Besonders Kommandant Gadermayr Harald hatte Grund zur Freude, ihm wurde vom Bezirkskommandanten Alfred Deschberger das Verdienstzeichen der 3.Stufe des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes überreicht. Eine Auszeichnung, die nicht sehr vielen Feuerwehrkameraden zugesprochen wird. Die Bezirksmedaille in Bronze wurde Hörmanseder Johann, Hummer Thomas und Wilflingseder Florian verliehen.

Kommandant Gadermayr beförderte im Rahmen dieser Vollversammlung, Hummer Thomas zum Löschmeister. In den Aktivstand konnte Starzengruber Andreas übernommen werden.

Bezirks-Feuerwehrkommandant Alfred Deschberger und Bürgermeister Karl Einböck zeigten sich beeindruckt von den Leistungen und dankten den Mitgliedern für ihren freiwilligen und unentgeltlichen Einsatz für die Feuerwehr.

b_0_220_16777215_00_images_stories_vollversammlungen_2017_20170224_JVVHinterndobl1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_vollversammlungen_2017_20170224_JVVHinterndobl2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_vollversammlungen_2017_20170224_JVVHinterndobl3.jpg

Vollversammlung der FF Dorf an der Pram

b_0_220_16777215_00_images_stories_vollversammlungen_2017_20170317_JVVDorf3.jpg

Am 17. März 2017 fand die Vollversammlung der Feuerwehr Dorf an der Pram im Gasthaus Dorf.Wirt statt. Kommandant Josef Doberer konnte neben zahlreichen Feuerwehrmitgliedern und der Jugendgruppe auch einige Ehrengäste begrüßen, unter ihnen Bürgermeister Ökonomierat Karl Einböck, Amtsleiter Thomas Richter, Pfarrer Karl Mittendorfer und Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Norbert Haidinger.

In den Berichten der Amtswalter wurde von einem erfolgreichen und arbeitsreichen Jahr 2016 berichtet. Die FF Dorf an der Pram wurde zu fünf Brandeinsätzen und zu 14 technischen Einsätzen alarmiert. Insgesamt wurden im Jahr 2016 7.060 Stunden für die Feuerwehr aufgewendet.

Im Rahmen der Vollversammlung wurde die Ehrenurkunde für 60-jährige Mitgliedschaft an E-AW Franz Schatzl übergeben.

 b_0_220_16777215_00_images_stories_vollversammlungen_2017_20170317_JVVDorf1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_vollversammlungen_2017_20170317_JVVDorf2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_vollversammlungen_2017_20170317_JVVDorf3.jpg