Neuigkeiten: Bewerbswesen

Landes-Wasserwehrleistungsbewerb in Wesenufer

Von Freitag, 14. bis Samstag, 15. Juni 2019 ging bei besten Wetterverhältnissen der 58. Landes-Wasserwehrleistungsbewerb in Wesenufer über die Bühne. Über 1200 Zillenfahrer aus 155 Feuerwehren kämpften in Zweierteams und Einer auf einem Bronze und Silberkurs um die schnellste Zeit oder um das Abzeichen.

Die Teilnehmer mussten ihr Können mit der Feuerwehrzille in Form unterschiedlich schwieriger Parcours auf der Donau unter Beweis stellen. Aufgrund von Regenfällen und der Schneeschmelze im Gebirge war eine hohe Wasserführung der Donau eine besondere Herausforderung für die Zillenbesatzungen.

Mit einer Zeit von 05:10 Minuten sicherte sich die Zillenbesatzung Rainer Stallinger und Wolfgang Selle von der austragenden Feuerwehr Wesenufer in Bronze den 2. Platz in der Allgemeinen Klasse B.

In der Meisterklasse Bronze B konnten Hermann Aichinger und Wolfgang Stallinger (FF Wesenufer) mit der Zeit von 04:46 Minuten den 1. Platz für sich entscheiden.

In Silber in der Allgemeinen Klasse A konnten Gerhard Dopler und Dominik Razesberger (FF Wesenufer) und in Silber Meisterklasse A die Besatzung Reinhard Rathmayr und Wilfried Rathmayr (FF Engelhartszell) jeweils den 3. Platz in der jeweiligen Wertungsklasse belegen.

In Silber in der Meisterklasse B erreichte die Besatzung der FF Engelhartszell Richard Brandstätter und Leopold Ecker mit einer Zeit von 05:15 Minuten den 2. Platz vor Hermann Aichinger und Wolfgang Stallinger von der FF Wesenufer.

In der Einerwertung erreichte Richard Brandstätter den 1. Rang und Leopold Ecker den souveränen 2. Rang in der Meisterklasse B (beide FF Engelhartszell).

In der Mannschaftswertung konnten sich die Zillenfahrer von der Feuerwehr Engelhartszell über den stolzen 3. Platz bei der Schlussveranstaltung freuen.

b_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2019_20190615_Wasserwehrlandesbewerb1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2019_20190615_Wasserwehrlandesbewerb2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2019_20190615_Wasserwehrlandesbewerb3.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2019_20190615_Wasserwehrlandesbewerb4.jpg

Die detaillierten Ergebnisse (es gab insgesamt 21 unterschiedliche Wertungsklassen, aus diesem Grund können hier nicht alle Gewinner angeführt werden) sind auf www.ooelfv.at ersichtlich.

Landes-Feuerwehrkommandant LBD Robert Mayer zeigte sich bei der Schlussveranstaltung erfreut über die erbrachten Leistungen und gratulierte allen erfolgreichen Siegern. Ein großer Dank galt auch der Feuerwehr Wesenufer, welche den Bewerb ausgetragen und für beste Rahmenbedingungen gesorgt hat.