Neuigkeiten: Bewerbswesen

64. Landes-Feuerwehrleistungsbewerb in Gold in Linz

Am 24. Mai 2019 stellten sich 8 Feuerwehrleute aus dem Bezirk Schärding der Herausforderung um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold auch „Feuerwehrmatura“ genannt. Die Kameraden stellten sich der wohl schwierigsten und aufwendigsten Einzelprüfung im Feuerwehrwesen.

Verschiedene Stationen sind von den Bewerbern positiv zu meistern, wobei umfangreiches Fachwissen in den Bereichen „Ausbildung in der Feuerwehr, Berechnen, Ermitteln und Entscheiden, Brandschutzplan, Fragen aus dem Feuerwehrwesen (301 Fragen aus Taktik, Technik und Organisation), Führungsverfahren (schriftliche Bearbeitung eines Brandeinsatzes und eines technischen Einsatzes) und Verhalten vor der Gruppe (Exerzieren)“ abverlangt wird.

In mehreren Schulungsnachmittagen bemühten sich Hauptamtswalter Anton Rossdorfer und sein Ausbildnerteam ihre Kameraden fit für die Prüfung zu machen.

Bester des Bezirkes wurde dabei Johannes Daxecker von der Feuerwehr Schulleredt, der sich bei 199 Angetretenen auf dem 11. Gesamtrang des nicht umsonst als „Feuerwehrmatura“ bezeichneten Bewerbs platzieren konnte.

Auch für den Bezirk Schärding reichte es diesmal trotz gründlicher Vorbereitung nicht für eine weiße Fahne. Für jene, die lediglich in einer Kategorie nicht die Mindestpunkte erreichen konnten, besteht im Herbst die Möglichkeit zur Nachprüfung.

Bezirks-Feuerwehrkommandant Alfred Deschberger, der bei beiden Bewerben vor Ort war, freute sich mit den Teilnehmern über die erbrachten Leistungen.

 b_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2019_201905_FLA_Gold_1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2019_201905_FLA_Gold_2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Ausbildung_2019_201905_FLA_Gold_3.jpg