Neuigkeiten: Bewerbswesen

Freinberg: bayrische Leistungsprüfung

Um im Ernstfall gerüstet zu sein, bedarf es guter Ausbildung und ständiger Übung. Einen zuverlässigen Überblick verschaffen die Leistungsprüfungen, heuer gemeinsam absolviert von den Feuerwehren Oberdiendorf und Freinberg. Ihnen unterzogen sich 28 Aktive, davon zehn aus Österreich.

Seit Jahrzehnten verbindet die Freiwillige Feuerwehr Freinberg in Österreich und die Freiwillige Feuerwehr Oberdiendorf eine enge Freundschaft. Sie wird gepflegt bei offiziellen und geselligen Veranstaltungen während des ganzen Jahres. Aber auch bei der Ausbildung arbeitet man zusammen und sogar der Nachwuchs stellt sich gemeinsam theoretischen und praktischen Tests.

Geprüft wurde in allen sechs Stufen, von Bronze über zweimal Silber bis Gold-blau, -grün und -rot. Geprüft wurde am alten Sportplatz neben dem Thiessenbach. Dieser wurde dazu etwas angestaut um eine Wasserentnahme überhaupt zu ermöglichen. Einige Probleme bereitete die an dieser Stelle etwas steile Böschung. Aber die Teilnehmer schafften auch diese Hürde und bestanden alle die Prüfung. Diese wurde von Kreisbrandmeister Josef Garhammer geleitet, assistiert von Gerhard Fuchs und Josef Kasberger. Sie waren voll des Lobes über die gezeigte Leistung. Dem pflichteten auch die Kommandanten Stephan Neulinger aus Freinberg und Michael Meisinger bei.

 b_0_220_16777215_00_images_stories_bewerbe_2018_20180599_bayr_Leistungsabzeichen.JPG