Neuigkeiten: Einsätze

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der B137 in Riedau

Aus noch ungeklärter Ursache kam am Samstag, den 17. Juni 2017 um etwa 3 Uhr nachmittags der Lenker eines Firmenbusses auf einem fast geraden Teilstück der Innviertler Bundesstraße B137 im Gemeindegebiet von Riedau auf die Gegenfahrbahn und anschließend über eine kleine Böschung in das angrenzende Feld. Laut Augenzeugenberichten überschlug sich das Fahrzeug daraufhin mehrfach und kam schließlich auf der Fahrertür liegend zum Stillstand.

Der Lenker aus dem Bezirk Grieskirchen wurde dadurch im Fahrzeug eingeklemmt und musste von den alarmierten Einsatzkräften der Feuerwehren Riedau und Kallham aus dem Bus befreit werden. Der Verunfallte wurde nach der Übergabe an das Rote Kreuz mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus gebracht. Nachdem anschließend das fahruntüchtige Fahrzeug von der Feuerwehr Riedau aus dem Feld geborgen wurde, war die Bundesstraße nach gut 1 Stunde wieder ungehindert passierbar.

b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2017_20170617_VerkehrsunfallRiedau_2.jpg b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2017_20170617_VerkehrsunfallRiedau_1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2017_20170617_VerkehrsunfallRiedau_3.jpg