Beiträge

Suben: LKW rammt Eisenbahnbrücke

Die FF-Suben wurde am 27. Februar, gegen 20:13 Uhr, zu einer Fahrzeugbergung gerufen. Die ersten Kräfte trafen um 20:18 Uhr am Einsatzort ein. Aus bisher ungeklärter Ursache durchfuhr ein ausländischer LKW-Fahrer mit seinem LKW die Eisenbahnunterführung in Etzelshofen. Dabei rammte er aufgrund der zu geringen Durchfahrtshöhe die Brückenkonstruktion und zerstörte seinen Planenaufbau völlig.

Glück im Unglück hatte der Fahrer, da ihm beim Zusammenstoß selbst nichts passiert ist. Der LKW kam erst nach 50 Metern nach der Unterführung zum stehen. Die angerückten Einsatzkräfte begannen sofort unter Einsatz des Hydraulischen Rettungsgerätes und der Flex, den Planenaufbau und die verbogenen Streben vom Fahrzeug zu trennen. Zeitgleich wurde durch die FF-Suben eine Verkehrsregelung eingerichtet.

Aufgrund der unklaren Lage an der Brücke der ÖBB wurde der ÖBB Streckenkoordinator durch die angerückte Polizeistreife verständigt.

Nachdem die Straße freigeräumt war rückten die Einsatzkräfte der FF-Suben gegen 21:45 Uhr ins Feuerwehrhaus ein. Die Freiwillige Feuerwehr Suben rückte mit RLF-A 2000, LF und 18 Mann zum Einsatzort aus.

b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2019_20190227_VU_Suben1.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2019_20190227_VU_Suben2.jpgb_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2019_20190227_VU_Suben3.jpg