Beiträge

Brand Trafo in Schärdinger Altstadt

Die FF Schärding wurde am 29. Jänner um 15:24 Uhr von der Energie AG zu einem Trafobrand in die Schärdinger Kurhausstraße im Bereich Altstadt alarmiert. Bereits zuvor war in einigen Teilen der Altstadt bereits der Strom ausgefallen.

Am Einsatzort angekommen wurde dem Einsatzleiter der Feuerwehr Brandrat Michael Hutterer vom anwesenden Techniker der Energie-AG mitgeteilt, dass der dreistöckige Trafo bereits stromlos und geerdet war und dieser betreten werden konnte. Starker Rauch drang zu diesem Zeitpunkt aus dem Trafo. In weiterer Folge wurde mittels Belüftungsmaßnahme der Rauch soweit aus das Trafo gedrängt, dass ein Ausbauen der Bodendeckel unter Schwerem Atemschutz möglich war. Darunter konnte dann in weiterer Folge mittels Wärmebildkamera die Brandstelle – das armdicke 10.000-Volt-Kabel bzw. dessen Isolierung – geortet werden. Ein zweiter Atemschutztrupp stand für eventuelle Zusatzmaßnahmen und Bereitschaft. In weiterer Folge wurde unter Einsatz eines CO2 Löschers der Brand bekämpft. Im Anschluss wurden periodisch Kontrollmessungen mittels Wärmebildkamera durchgeführt, als die Temperatur so weit abgesunken war, dass keine Gefahr mehr bestand, wurde die Einsatzstelle an die Energie AG übergeben. Diese arbeitete im Anschluss mit Hochtouren daran, dass zumindest der Großteil der betroffenen Haushalte wieder mit Strom versorgt wurde.

Die FF Schärding, welche mit einem Kommandofahrzeug und zwei Tanklöschfahrzeugen ausgerückt war, konnte nach rund einer Stunde wieder einrücken.

 b_0_220_16777215_00_images_stories_Einsaetze_2019_20190129_Brand_Trafo_1.jpg